Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. November 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 36

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Dachstockbrand an der Lorrainestrasse

bfb. Ein Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus im Lorrainequartier richtete am Sonntagmittag Schaden von über 100'000 Franken an. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar; eine Untersuchung durch die Polizei ist im Gang.

Die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr erhielt am Sonntagmittag, kurz vor 12.30 Uhr, von mehreren Anwohnern und Bahnreisenden Meldungen, wonach über dem der Eisenbahnbrücke benachbarten dreistöckigen Mehrfamilienhaus an der Lorrainestrasse 53 eine starke Rauchentwicklung festzustellen sei.<p> Bei Ankunft der mit 15 Mann und einem Löschzug ausgerückten Berufsfeuerwehr hatte sich das Feuer bereits zu einem offenen Dachstockbrand entwickelt. Zwei sich noch im Haus befindende Personen konnten dieses - erst durch das Eintreffen der Feuerwehr auf den Brand aufmerksam geworden - unversehrt verlassen. <p> Mit einem konzentrierten Löschangriff von der Lorrainestrasse und vom Talweg her gelang es den mit Atemschutz operierenden Einsatzkräften innerhalb einer Viertelstunde, das Feuer mit 2 Leitungen über das Treppenhaus und die Autodrehleiter unter Kontrolle zu bringen. Um die Löschaktion überhaupt zu ermöglichen, mussten vorgängig zwei verschlossene Türen mit Rettungssprengladungen aufgebrochen werden. Die aus Sicherheitsgründen mit einem Rettungswagen aufgebotene Sanitätspolizei musste nicht eingesetzt werden. Die Räumungs- und Ablöscharbeiten sind zur Zeit noch im Gang.<p> Der erst vor kurzer Zeit sanierte Dachstock wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, die darunterliegende Wohnung erlitt leichte Beschädigungen. Nach ersten Schätzungen durch die Feuerwehr und Polizei muss mit einem Schaden von über 100'000 Franken gerechnet werden. Die Brandursache ist zur Zeit noch unklar und Gegenstand einer Untersuchung durch die Polizei.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile