Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Dezember 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 337

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Brandanschlag auf Gebäude des Amtes für Migration und Personenstand

pid. In der Nacht von Sonntag auf heute Montag verübte eine unbekannte Täterschaft einen Brandanschlag auf das Gebäude des Amtes für Migration und Personenstand an der Eigerstrasse 73. Eine Botschaftsüberwachungspatrouille der dienstleistenden WK-Truppe wurde auf den Brand aufmerksam und konnte ihn rasch eindämmen, so dass die Berufsfeuerwehr Bern nur noch die Brandherde fertig zu löschen hatte. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Gebäude während längerer Zeit durchlüftet werden. Der Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.<br> Nach bisherigen Erkenntnissen musste eine unbekannte Täterschaft zwischen ca. 01.00 und 02.00 Uhr bei der Bellevue-Garage an der Eigerstrasse 82 Benzin abgefüllt, die Eigerstrasse überquert und schliesslich das Feuer an der Gebäudefassade gelegt haben. Vorgängig hatte die unbekannte Täterschaft erfolglos versucht, ins Gebäude einzudringen.<br> Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21 entgegen. Insbesondere interessiert, ob jemand in der fraglichen Zeit eine oder mehrere Personen, eventuell mit Auto, bei der Tankstelle, beim Ueberqueren der Eigerstrasse oder beim Gebäude selbst gesehen hat.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile