Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Dezember 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 351

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raub

pid. Gestern Montag Abend wurde an der Balthasarstrasse, beim Heim + Hobby, ein Taxichauffeur durch einen Fahrgast verletzt und ausgeraubt. Der Täter konnte unerkannt entkommen; die Polizei sucht Zeugen.<br> Zirka um 22 Uhr schaute sich der mutmassliche Täter beim Bahnhof Bern verschiedene Taxis an, bevor er sich definitiv für ein Fahrzeug entschloss. Anschliessend bestieg er das Taxi. An der Balthasarstrasse beim Wendeplatz, um 22.10 Uhr, griff er den Chauffeur mit einem Stichinstrument an und verletzte ihn an der Hand. Weiter packte der Räuber die Brieftasche seines Opfers und flüchtete zu Fuss Richtung Kornweg. Der verletzte Chauffeur, der zwecks ärztlicher Kontrolle ins Spital geführt wurde, beschreibt den Räuber wie folgt:<p> Unbekannter Mann, 25- bis 30-jährig, zirka 1.85 Meter gross, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, trug zur Tatzeit eine schwarze Polyesterjacke, sprach gebrochen Deutsch<p> Allfällige Hinweise oder Beobachtungen - möglicherweise ist der Gesuchte bereits den anderen Taxichauffeuren beim Bahnhof aufgefallen - nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile