Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Januar 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 12

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Schüler von Bus erfasst

pid. Am Donnerstag Morgen erfasste der Gelenktrolleybus der Linie 14 auf der Waldmannstrasse, Höhe Zelgstrasse, einen 10-jährigen Knaben, der den dortigen Fussgängerstreifen queren wollte. Der Knabe wurde mit einer Platzwunde am Kopf, einer Gehirnerschütterung und diversen Prellungen durch die Sanitätspolizei ins Kinderspital geführt.<br> Der Buschauffeur musste vorgängig wegen eines aus der Zelgstrasse einmündenden Autos fast bis zum Stillstand abbremsen, bevor er seine Fahrt fortsetzen konnte. Nach der Kreuzung rannte ein erster Knabe über den dortigen Fussgängerstreifen. Während sich der Buschauffeur noch auf diesen Knaben konzentrierte, betrat der zweite Knabe den Fussgängerstreifen und wurde vom Bus erfasst und auf den Fahrbahnrand geschleudert.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile