Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. April 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 8

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Hochwasserschutzmassnahmen: Merkblatt für Hochwasser gefährdete Haushalte an der Aare

bfb. Nach den Hochwasserereignissen der vergangenen Jahre an der Aare haben die Direktion für Öffentliche Sicherheit und die Berufsfeuerwehr ein Merkblatt über Hochwasserschutzmassnahmen konzipiert. Sämtlichen auf dem Gemeindegebiet der Stadt Bern durch Hochwasser gefährdeten Haushalten an der Aare wird das Merkblatt am kommenden Samstag, 12. April 2003, durch Angehörige des Brandcorps zugestellt.

Das Jahrhunderthochwasser vom Mai 1999, als die Aare den Höchstpegel von 504,63 Metern erreichte und das erneute Überschreiten des kritischen Pegelstandes von 503.80 Metern im August des vergangenen Jahres haben die Direktion für Öffentliche Sicherheit und die Berufsfeuerwehr zur Herausgabe eines Merkblattes mit Hochwasserschutzmassnahmen veranlasst. Die vorgeschlagenen Massnahmen sollen den Anwohnerinnen und Anwohner der Aare aufzeigen, wie sie sich rechtzeitig vorbereiten und bei Auftreten des Hochwassers richtig verhalten können.<p> Das Merkblatt wird am kommenden Samstag, 12. April 2003, durch Angehörige des Brandcorps an sämtliche Hochwasser gefährdete Haushalte an der Aare verteilt.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile