Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. Mai 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 142

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

72 Vermögensdelikte geklärt

pid. Ende Oktober des vergangenen Jahres wurden nach dem Einbruch in eine Autogarage zwei junge Männer aus Mazedonien und Bosnien festgenommen. Nach Abschluss umfangreicher polizeilicher Ermittlungen werden ihnen nun 72 Vermögensdelikte, insbesondere Diebstähle und Betrüge, zur Last gelegt; daneben auch Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz. Beide Personen sind bezüglich der Straftaten, welche zwischen Juni und Oktober 2002 vor allem in den Regionen Thun und Bern verübt wurden, weitgehend geständig. Die Gesamtdeliktssumme beläuft sich auf über 300'000 Franken; allein der angerichtete Sachschaden beträgt nahezu 50'000 Franken. Ein Teil der gestohlenen Waren konnte sichergestellt und den rechtmässigen Eigentümern wieder ausgehändigt werden. Dreizehn Personen wurden, weil sie gestohlene Sachen erworben hatten, wegen Hehlerei zur Anzeige gebracht.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile