Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Mai 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 171

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Mutmassliche Taschendiebe angehalten

pid. Mitarbeiter der Stadtpolizei beobachteten, wie zwei algerische Staatsangehörige am Dienstag Abend in der Marktgasse ein Portemonnaie durchsuchten und es in einen Abfalleimer warfen. Anschliessend begaben sich die Männer in ein Restaurant, wo sie festgenommen werden konnten.

Die Stadtpolizei stellt in den letzten Wochen wieder eine Zunahme von Taschendiebstählen fest. Die Täter sind vorwiegend in Restaurants und im Bahnhof tätig.

Taschendiebstahl muss nicht sein:
Tragen Sie Ihr Portemonnaie immer auf sich, wenn möglich in einer verschliessbaren Innentasche. Nehmen Sie nur das Nötige mit.
Sollten sie trotzdem Opfer eines Taschendiebs geworden sein, melden Sie den Diebstahl möglichst rasch der Polizei und lassen Sie allfällige Kreditkarten sofort sperren.
Haben Sie bezüglich der Täterschaft Beobachtungen gemacht, melden Sie diese unverzüglich der Polizei.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile