Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Mai 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 173

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Marsch gegen die Gewalt

pid. Die beiden brutalen Raubüberfälle in der Münstergasse respektive der Postgasse vor gut zwei Wochen nahmen heute Donnerstag Nachmittag ca. 1'500 Personen zum Anlass, um gegen Gewalt zu demonstrieren. Organisiert von den Familienangehörigen der beiden Opfer, von Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden der Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung Bern, besammelten sich die Kundgebungsteilnehmenden auf dem Münsterplatz und marschierten anschliessend auf den Rathausplatz, wo verschiedene Ansprachen gehalten wurden. Nebst einer grossen Anzahl Jugendlicher nahmen an der Veranstaltung, die im Rahmen der Bewilligung verlief, auch viele Personen aus dem öffentlichen Leben teil.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile