Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. Juni 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 191

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Uebermüdung sowie Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum führten zur Kollision

Am Montag Morgen geriet ein Automobilist auf der Kirchenfeldstrasse, in Richtung Thunplatz fahrend, infolge Übermüdung sowie Alkohol- und Betäubungsmittelkonsums auf die Gegenfahrbahn und prallte wuchtig gegen einen korrekt entgegen kommenden Linienbus von BernMobil. Dabei wurde der Fahrzeuglenker mittelschwer verletzt und musste in der Folge durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Der Chauffeur sowie die Insassen des Linienbuses erlitten keine Verletzungen. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 40'000.--.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile