Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Juli 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 216

Das Jugendgericht Bern Mittelland und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Jugendliche verletzt

pid. Am vergangenen Freitag wurden zwei Jugendliche beim Lorraine Schulhaus von einer Gruppe von 7 bis 10 Jugendlichen angepöbelt und anschliessend mit Faustschlägen traktiert. Erst dank der Intervention eines unbekannten Automobilisten gelang ihnen die Flucht.<br> Die beiden Jugendlichen befanden sich um 19 Uhr vom Lorrainebad herkommend auf Höhe des Schulhauses, als sie von den Tätern angegriffen wurden. Ein Automobilist, der zufällig vorbeifuhr, hielt an und forderte die Gruppe auf aufzuhören. Nun sollen die Schläger versucht haben, das Auto zu umkreisen. Was danach passierte, konnten die Opfer nicht sagen, weil sie die Gelegenheit zur Flucht nutzten.<p> Von den Tätern können zwei wie folgt beschreiben werden:<br> Ca. 15-jähriger Unbekannter, etwa 1.60 Meter gross und von schlanker Statur. Er hat einen dunklen Teint, schwarze, gewellte kurze Haare (gegeelt), braune Augen und trug ein weisses T-Shirt. Der Täter spricht Berndeutsch mit ausländischem Akzent.<br> Ca. 10-jähriger Unbekannter, etwa 1.30 Meter gross und schlank. Er hat kurze blonde, vorne gegeelte Haare, blaue Augen und trug ein hellblaues Basketball-Trikot.<p> Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen. Insbesondere wird der unbekannte Autofahrer gebeten, sich zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile