Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Juli 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 223

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Einbrecher im Gespräch zur Aufgabe gebracht

pid. Heute Dienstag Nachmittag meldete ein Bürger, dass am Sulgenrain soeben ein Einbrecher über eine Leiter in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen sei. Vor Ort stellte die Stadtpolizei in der Wohnung im zweiten Obergeschoss einen Verdächtigen fest. Dieser weigerte sich aber, sich zu ergeben. Er verschanzte sich in der Wohnung und drohte zu schiessen, falls jemand zu ihm kommen sollte. Darauf hin umstellte die Polizei das Gebäude. Während die Sondereinheit STERN aufgeboten wurde, verlangte der drogensüchtige Tatverdächtige seine Ehefrau oder einen Polizisten zu sprechen, den er von seiner Tätigkeit als Mitarbeiter der Einsatzgruppe KROKUS kannte. Diesem Polizisten gelang es nach einem längeren Gespräch, den Mann zur Aufgabe zu bewegen. Nachdem er seine Waffen, drei Taschenmesser und einen Schraubenschlüssel, aus einem Fenster geworfen hatte, liess er sich ohne Widerstand festnehmen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile