Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. August 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 269

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfall: Zeugenaufruf

pid. Am Freitag Morgen, kurz nach 7 Uhr, entriss ein Unbekannter einer jungen Frau in der Bundesgasse die Umhängetasche und flüchtete mit der Beute. Das spätere Opfer befand sich auf dem Trottoir vor der Mobiliarversicherung, als es vom Täter überrascht wurde. Weil die Frau sich zur Wehr setzte, schlug der Täter auf das Opfer ein und trat es mit den Füssen, bis es die Tasche los liess.<br> Die Frau, welche leicht verletzt wurde, beschreibt den hochdeutsch sprechenden Täter wie folgt: ca. 30-jähriger Südländertyp, 1.60 bis 1.65 Meter gross und von schlanker Statur. Er hat schwarze, gekrauste, kurze Haare und trug eine Brille mit schwarzem Gestell, eine helle Hose und ein T-Shirt. Wegen der Auseinandersetzung mit dem Opfer dürfte der Täter im Gesicht Kratzspuren aufweisen.<p> Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile