Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. August 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 280

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raubüberfall auf Taxifahrer

pid. Gestern Dienstagabend, 19.08.2003, kurz vor 23 Uhr, wurde ein Taxifahrer aus der Telefonkabine, die an der Kreuzung Muesmatt-/Freiestrasse steht, an die Muesmattstrasse 28 bestellt, um dort einen Fahrgast abzuholen. Als der Taxifahrer sein Fahrzeug abgestellt hatte und den Fahrgast rausklingeln wollte, kam ihm ein unbekannter Mann entgegen. Dieser sprayte dem Opfer eine Flüssigkeit ins Gesicht, rannte an ihm vorbei, bestieg das Taxi und fuhr davon. Nur wenige hundert Meter weiter, an der Ecke Neufeld-/Länggassstrasse, liess der Täter das Taxi stehen und flüchtete zu Fuss weiter. Aus dem Taxi entwendete er das Portemonnaie und das Mobiltelefon des Taxifahrers. Dieser blieb unverletzt.<p> Der unbekannte Mann wird vom Taxifahrer wie folgt beschrieben: Ungefähr 40- bis 45-jährig, zirka 1.75 bis 1.80 Meter gross, kräftige Statur, brauner Teint, schwarzer Vollbart; zur Tatzeit trug der Unbekannte eine dunkle Baseballmütze, schwarze Hosen und ein dunkles Oberteil.<p> Allfällige Zeugen werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile