Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. September 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 16

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Mansardenbrand an der Jurastrasse

bfb. Bei einem Mansardenbrand in der Lorraine entstand am Montagmittag über 100‘000 Franken Schaden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung.

Am Montagmittag, kurz nach 11 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Jurastrasse 15. <p> Als die Einsatzkräfte mit einem Einsatzleitfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und einer Autodrehleiter beim Gebäude eintrafen, drang bereits Rauch aus dem Dachstock. Durch einen mit zwei Leitungen über das Treppenhaus vorgetragenen Löscheinsatz konnte der Brand in zwei Mansardenzimmern gelöscht und eine grössere Ausdehnung im ausgebauten Dachstock verhindert werden. Zur Unterstützung wurden mit einer Autodrehleiter und einem Tanklöschfahrzeug weitere Einsatzkräfte vom Feuerwehrstützpunkt West angefordert. Insgesamt standen 16 Mann der Berufsfeuerwehr im Einsatz.<p> Verletzt wurde niemand, in den Mansarden befanden sich beim Brandausbruch keine Personen. Die Höhe des Schadens dürfte nach ersten Schätzungen 100‘000 Franken übersteigen. Die Brandursache ist Gegenstand einer Untersuchung der Polizei.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile