Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Oktober 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 26

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Wegen starker Rauchentwicklung über 100 Berufsschüler evakuiert

bfb. Wegen einer starken Rauchentwicklung durch einen Brand einer Toilettenanlage mussten am Mittwochmittag über 100 SchülerInnen der Berufsschule für Verwaltung am Waisenhausplatz evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand Schaden von rund 50'000 Franken. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung.

Am Mittwochmittag, kurz vor 12.30 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr eine Meldung über eine starke Rauchentwicklung in der Berufsschule für Verwaltung am Waisenhausplatz 30. Beim Eintreffen der mit drei Tanklöschfahrzeugen, zwei Autodrehleitern und 21 Mann ausgerückten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Haupteingang des Schulhauses. In einer gezielten Aktion wurden über einhundert Schülerinnen und Schüler aus dem Schulhaus evakuiert und in Sicherheit gebracht. Gleichzeitig konnten zwei Atemschutztrupps den Brand in einer Toilettenanlage im Erdgeschoss rasch lokalisieren und mit einem hauseigenen Wasserlöschposten löschen. Zur Rauchentfernung mussten mehrere Hochleistungslüfter eingesetzt werden.<p> Der Schulbetrieb konnte anfangs Nachmittag wieder normal aufgenommen werden.<p> An der Toilettenanlage und deren Einrichtungen entstand nach ersten Schätzungen Schaden von rund 50‘000 Franken.<p> Die Brandursache ist noch ungeklärt; eine polizeiliche Untersuchung ist eingeleitet worden.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile