Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Oktober 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 329

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Brandstiftung an Pw

pid. Am Freitag Morgen, um 05.30 Uhr, erhielt die Stadtpolizei eine Meldung, wonach am Heckenweg ein Personenwagen in Vollbrand stehe. Die Berufsfeuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Weil die Brandursache unklar war, wurde das Fahrzeug sichergestellt. Die Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei haben in der Zwischenzeit ergeben, dass eine unbekannte Täterschaft das Fahrzeug in Brand gesetzt haben musste.<br> Unweit des Tatortes wurde im angrenzenden Steinhölzliwald eine verbrannte Parkbank festgestellt. Ein Zusammenhang mit der Brandstiftung auf den Pw ist denkbar.<br> Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile