Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 364

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Die Hälfte der AutofahrerInnen missachtet Vortrittsrecht

pid. Heute Mittwoch Vormittag führte die Stadtpolizei Bern zusammen mit dem Elternrat und ZweitklässlerInnen der Schulhäuser Weltistrasse und Sonnenhof die sogenannte „Mandarinli-Aktion“ durch. Mit der Aktion sollen die Autofahrer darauf aufmerksam gemacht werden, dass Fussgänger auf dem Zebrastreifen Vortritt haben. Jeder Autofahrer, der anhielt und einem Schulkind den Vortritt auf dem Fussgängerstreifen gewährte, wurde von den SchülerInnen mit einem Mandarinli belohnt; als Denkanstoss erhielten AutofahrerInnen, welche die Anhaltepflicht missachteten, von den Kindern eine rote Karte. Bilanz: vor dem Fussgängerstreifen haben insgesamt 43 LenkerInnen angehalten, 21 haben das Vortrittsrecht der Kinder missachtet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile