Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Dezember 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 391

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Glatteis: Verkehrsunfälle

pid. Heute Freitag Vormittag gingen bei der Stadtpolizei mehrere Meldungen wegen Unfällen ein, die auf vereiste Fahrbahn zurückzuführen waren. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 50'000 Franken.<br> Die Unfälle auf der neuen Murtenstrasse, auf der Neufeldstrasse, der Halenstrasse und der Bitziusstrasse verliefen grösstenteils glimpflich und forderten lediglich Sachschaden. Spektakulär verlief der Schleuderunfall auf der Neufeldstrasse, bei dem ein Hydrant bodeneben umgefahren wurde und das Wasser anschliessend fontänenartig in die Höhe schoss. Der grösste Schaden, nämlich 25'000 Franken, verursachte eine Kollision zwischen zwei Autos auf der neuen Murtenstrasse. Nachdem sich das eine Auto wegen der vereisten Strasse zweimal um die eigene Achse gedreht hatte, prallte es schliesslich praktisch ungebremst gegen das andere.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile