Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Dezember 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 399

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfall in der Matte - Zeugenaufruf

pid. In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 2 Uhr, wurde ein Mann in der Matte von drei jungen Unbekannten zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die Täter konnten unerkannt flüchten.<br> Das spätere Opfer war mit seinem Fahrrad auf Höhe der Mattenpost unterwegs, als es plötzlich von drei gebrochen Berndeutsch sprechenden Unbekannten tätlich angegangen wurde. Dem Mann gelang vorerst die Flucht in die Badgasse, doch wie er kurz darauf an seinen Wohnort in die Schifflaube zurückkehrte, wurde er im Eingangsbereich der Liegenschaft von den selben Tätern zurückgehalten und zusammengeschlagen. Mit seinem Portemonnaie als Beute flüchteten die Unbekannten in Richtung Aarstrasse.<br> Laut Opfer sind die Täter knapp 20-jährig, schlank und ca. 1.80 Meter gross. Sie haben kurze, dunkle Haare und tragen helle, weite Kleider.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile