Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Januar 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 2

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Eine Person bei Zimmerbrand in der Altstadt verletzt

bfb. Bei einem Zimmerbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Altstadt ist in der Nacht auf Freitag eine Person leicht verletzt hospitalisiert worden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 20'000 Franken. Die Brandursache ist noch ungeklärt; eine Untersuchung durch die Polizei ist im Gang.

In der Nacht auf Freitag, kurz nach 23 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr eine Meldung über eine Rauchentwicklung aus dem ersten Stock an der Kramgasse 8 ein. Bei Ankunft der mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einer Autodrehleiter und 15 Mann ausgerückten Einsatzkräfte war die Wohnung im ersten Stock sowie ein Teil des Treppenhauses bereits verraucht. Ein durch das Treppenhaus vorgerückter Atemschutztrupp konnte den Wohnungsmieter rasch auffinden und ins Freie retten. Gleichzeitig gelang es einem weiteren Atemschutztrupp mit einer Angriffsleitung und einem Kleinlöschgerät den Brand innerhalb weniger Minuten zu löschen. Zur Rauchentfernung musste im Treppenhaus ein Hochleistungslüfter eingesetzt werden.<p> Der Wohnungsmieter wurde mit Anzeichen einer Rauchvergiftung von der Sanitätspolizei hospitalisiert.<p> Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 20‘000 Franken betragen. Die Brandursache ist noch ungeklärt; eine Untersuchung durch die Polizei ist im Gang.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile