Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Februar 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 40

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Massive Sachbeschädigungen: Zeugenaufruf

pid. In der Nacht von Freitag auf heute Samstag wurden durch eine unbekannte Täterschaft an verschiedenen Gebäuden zum Teil massive Sachbeschädigungen begangen. Betroffen sind die UBS, die CS und ein Gebäude an der Hallerstrasse. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen weit über 100'000 Franken liegen.<br> Um 03.20 Uhr meldete ein Taxichauffeur, dass am Hauptsitz der UBS am Bubenbergplatz vier Vermummte Fassade und Scheiben mit Farbe verschmieren würden. Trotz sofort eingeleiteter Suchaktion gelang es der Polizei nicht, die Täterschaft anzuhalten. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Sicherheitsglas mehrerer Schaufenster beschädigt und das Gebäude zudem mit schwarzer und roter Farbe beworfen worden war. In der Christoffelgasse hatten bei der CS Unbekannte ebenfalls drei Schaufenster eingeschlagen.<br> Weiter stellte die Stadtpolizei einen Farbanschlag und ein eingeschlagenes Fenster bei der UBS-Filiale in der Länggasse fest. Ferner wurden beim Starbucks Coffee am Theaterplatz zwei Scheiden eingeschlagen und das Gebäude mit Farbe, diesmal in pink, verschmiert. Ein einzelner Farbbeutel wurde gegen die Liegenschaft Hallerstrasse 6 geworfen; möglicherweise wurde dort die Täterschaft gestört.<p> Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile