Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. April 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 97

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach tätlicher Auseinandersetzung im Bus – Opfer gesucht

pid. Heute Mittwoch, kurz nach 0730 Uhr, bestieg ein jordanischer Staatsbürger am Bahnhofplatz einen Bus von BERNMOBIL. Kurze Zeit später kam es durch den 25-jährigen Mann aus noch ungeklärten Gründen zu tätlichen Übergriffen auf zwei Fahrgäste. Anschliessend verliess der Täter den Bus. Er konnte wenig später durch die Stadtpolizei Bern am Bollwerk angehalten werden.<p> Nach ersten Aussagen eines Opfers habe der Täter mehrmals mit einem Schlaginstrument auf ihn eingeschlagen. Der Mann erlitt dabei mehrere Prellungen am Kopf, Schulter und Nierenbereich, sowie eine Platzwunde an der Stirne. Auch eine junge Frau sei durch den Täter ins Gesicht geschlagen worden. Sie wird gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern zu melden.<p> Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefonnummer 031/321 21 21 zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile