Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. April 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 16

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Vollbrand eines Holzschopfes in der Felsenau

bfb. Beim Brand eines leerstehenden Holzschopfes in der Felsenau entstand am Samstagmorgen Schaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch ungeklärt; Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Entsprechende Untersuchungen durch die Kantonspolizei sind im Gang.

Am Samstagmorgen, kurz nach 04 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen über einen Brand an der Felsenaustrasse.<p> Beim Eintreffen der Feuerwehr mit zwei Tanklöschfahrzeugen und zehn Mann stand ein leerstehender Holzschopf an der Fährstrasse 2c in Vollbrand, welcher nach rund einer halben Stunde mit vier Leitungen unter Kontrolle gebracht werden konnte. Gleichzeitig gelang es, den drohenden Übergriff des Feuers durch Funkenflug auf die benachbarten Gebäude mit dem Einsatz eines Wasserwerfers zu verhindern. Am Holzschopf entstand jedoch Totalschaden.<p> Durch die grosse Hitzeeinwirkung wurde ein Beleuchtungskandelaber beschädigt, was den Totalausfall der Strassenbeleuchtung zur Folge hatte. Am Holzschopf, an der Strassenbeleuchtung sowie an einigen angrenzenden Reklametafeln und Alleebäumen entstand beträchtlicher Schaden in noch unbestimmter Höhe.<p> Die Brandursache ist noch ungeklärt; Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Entsprechende Ermittlungen durch das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei sind im Gang.<p> Wegen den Löscharbeiten musste der Verkehr auf der Fährstrasse durch die Stadtpolizei umgeleitet werden.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile