Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. Mai 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 119

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raubüberfall beim Rosengarten

pid. Gestern Freitag (30.4.), kurz nach 2330 Uhr, wurden eine Frau sowie drei Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren, von zwei ca. 18 jährigen Unbekannten im Rosengarten tätlich angegriffen und ausgeraubt.<p> Die vier Opfer hielten sich beim Restaurant Rosengarten auf, als zwei unbekannte Männer, vom Bärengraben herkommend, an sie heran traten und Geld sowie Natels forderten. Als die vier Jugendlichen den Forderungen nicht nachkamen, wurden sie von den Tätern gehauen und mit Faustschlägen ins Gesicht traktiert. Die beiden gebrochen deutsch sprechenden Täter konnten mehrere Portemonnaies und Natels erbeuten und flüchteten zu Fuss Richtung Bärengraben. Die tätlich angegriffenen Opfer trugen leichte Verletzungen davon.<p> Die beiden ca. 18 jährigen Täter werden wie folgt beschrieben:<br> 1. Unbekannter (Balkantyp): ca. 175cm gross, von kräftiger Statur. Er hatte kurze, schwarze Haare und trug einen weissen Pulli mit rotem Aufdruck und blaue Jeans.<br> 2. Unbekannter (Balkantyp): ca. 170cm gross, von schlanker Statur. Er hatte halblange, braune Haare und trug eine braune Jacke und blaue Jeans.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile