Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Mai 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 133

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfall - Zeugenaufruf

pid. Am Donnerstag Abend wurden zwei junge Männer in der Kramgasse von einem Unbekannten überfallen und ausgeraubt. Die Opfer blieben unverletzt. Der Täter flüchtete mit der Beute Richtung Münstergasse.<br> Kurz nach 20 Uhr sprach der Täter die beiden Männer in der Kramgasse an, drohte ihnen und forderte in berndeutscher Sprache die Herausgabe von Geld und Natels. Schliesslich zwang er sie, am Postomaten an der Kreuzgasse Geld zu beziehen, was misslang. Die beiden Opfer konnten flüchten, worauf sich der Täter in Richtung Münstergasse entfernte.<br> Die Opfer beschreiben den Unbekannten wie folgt:<br> Der ca. 20-jährige Mann ist 1.85 Meter gross und von schlanker Statur. Er hat einen dunklen Teint und schwarze, kurze, stark gekrauste Haare. Er trug einen hellblauen Pullover, eine schwarze Stoffjacke, dunkelblaue Jeans und weisse Adidas-Turnschuhe mit hellblauen Streifen.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile