Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Mai 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 136

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Schwere Körperverletzung - Zeugenaufruf

pid. Am Sonntag Morgen wurde die Sanitätspolizei Bern wegen eines verletzten Mannes ins Bahnhofparking gerufen. Vor Ort fanden sie einen schwerverletzten Mann vor, der nach bisherigen Erkenntnissen zusammengeschlagen worden war. Die Stadtpolizei Bern sucht Zeugen.<br> Passanten meldeten kurz vor neun Uhr dem Parkwächter, dass im dritten Obergeschoss des Bahnhofparkings eine verletzte Person am Boden liege. Der Wächter alarmierte darauf hin die Sanitätspolizei, welche den Mann vorfand. Bald stellte sich heraus, dass der Mann schwerste innere Verletzungen aufwies und notfallmässig operiert werden musste. Er befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.<br> Vorgängig musste der 26-jährige Mann in eine Schlägerei verwickelt worden sein. Ueber die Täterschaft gibt es zur Zeit aber keine Anhaltspunkte. Einzig konnte in Erfahrung gebracht werden, dass vor dem Barbetrieb Guayas vier Personen in Streit geraten seien. Ob das Opfer unter den Beteiligten war, steht nicht fest, weil es noch nicht befragt werden konnte.<p> Allfällige Beobachtungen oder Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile