Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Juli 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 36

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Einzimmer-Wohnungsbrand im Mattenhof

bfb. Beim Brand in einer Einzimmerwohnung im Mattenhof entstand am Mittwochmorgen Schaden von mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung.

Am Mittwochmorgen, kurz nach 9 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr eine Meldung über einen Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Haslerstrasse 21. Beim Eintreffen der mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einer Autodrehleiter und 13 Mann ausgerückten Einsatzkräfte drang Rauch aus einer im Erdgeschoss liegenden Wohnung. Ein Atemschutztrupp konnte den Brand in der Wohnung rasch lokalisieren und mit einer Angriffsleitung löschen. Beim Absuchen der Wohnung fanden die Einsatzkräfte sieben Meerschweinchen, die trotz Rauch und Hitze unverletzt gerettet werden konnten.<p> Da die Wohnung verschlossen war und sich der Wohnungsmieter nicht meldete, mussten sich die Einsatzkräfte mit Gewalt Zugang verschaffen. An der Wohnung und deren Einrichtungen entstand Schaden von mehreren zehntausend Franken.<p> Die Klärung der Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile