Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Juli 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 38

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Brand in der Fertigungsküche des Restaurants Mövenpick im Casino Bern

bfb. Bei einem Brand in der Fertigungsküche des Restaurants Mövenpick im Casino Bern entstand am späten Sonntagabend Schaden von mehreren 10'000 Franken. Die Brandursache ist Gegenstand einer Untersuchung durch die Polizei; verletzt wurde niemand.

Am späten Sonntagabend, kurz nach 22.45 Uhr, wurde der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr ein automatischer Brandalarm aus dem Casino Bern übermittelt. <p> Ein Atemschutztrupp der mit 5 Mann und einem Tanklöschfahrzeug ausgerückten Einsatzkräfte lokalisierte kurz nach ihrem Eintreffen ein in Vollbrand stehender Abfalleimer in der bereits stark verrauchten Fertigungsküche des Restaurants Mövenpick. Dieser konnte nach wenigen Minuten mit einem hauseigenen Wasserlöschposten abgelöscht werden.<p> Trotz des raschen Feuerwehreinsatzes wurde die Fertigungsküche samt ihren technischen Einrichtungen durch Russ und korrosive Brandgase in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen dürfte Schaden von mehreren 10'000 Franken entstanden sein.<p> Betriebs eigenes Personal und eine spezialisierte Firma für Brandschadensanierungen haben noch in der Nacht auf Montag die notwendigen Massnahmen zur Reinigung der Fertigungsküche und zur Überprüfung der technischen Einrichtungen eingeleitet. Der Tagesbetrieb vom Montag ist vom Brand nicht betroffen und kann zur normalen Öffnungszeit aufgenommen werden.<p> Die Brandursache ist noch nicht geklärt und Gegenstand von Abklärungen durch das Dezernat Brände und Explosionen (BEX) der Kantonspolizei. <p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile