Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

26. Juli 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 219

Das Kantonale Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

10.5 Kilogramm Heroin sichergestellt

pid. Gestützt auf langwierige Ermittlungen des Betäubungsmitteldienstes der Stadtpolizei Bern und des Kantonalen Untersuchungsrichteramtes gelang es am letzten Dienstag, 20.07.04, durch die Kantonspolizei Tessin und Beamte der Grenzwacht einen Drogenkurier festnehmen zu lassen.<p> Der 34-jährige Schweizer jugoslawischer Abstammung passierte von Italien herkommend in Chiasso die Grenze und konnte in Quinto TI zur Kontrolle angehalten werden. Bei der Durchsuchung seines Personenwagens durch Spezialisten des Grenzwachtkorps IV kamen zahlreiche versteckte Pakete Heroin, insgesamt 10.5 Kilogramm, zum Vorschein. Der Kurier wurde der Stadtpolizei Bern zugeführt.<p> Im gleichen Zusammenhang konnten im Kanton Zürich durch die Kantonspolizei Zürich kurze Zeit später zwei weitere Männer jugoslawischer Bürgerschaft angehalten und der Stadtpolizei Bern zugeführt werden. Eine 27-jährige, aus der Tschechischen Republik stammende Frau, konnte in Bern festgenommen werden.<p> Bei anschliessenden Hausdurchsuchungen wurden insgesamt 40 Gramm Kokain, eine Kalaschnikow, eine Pistole mit Munition, eine Panzerweste sowie mehrere Mobiltelefone sichergestellt. Drei Männer und die Frau wurden in Untersuchungshaft versetzt.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile