Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. August 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 232

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Schulanfang: Verkehrsinstruktion auf dem Schulweg

pid. Für ca. 800 Stadtberner Schulkinder hat heute Montag der erste Schultag begonnen: Die Freude der Kinder auf das Neue, Ungewohnte ist bei den Eltern oft mit der Sorge um die Schulwegsicherheit verbunden. So stellt sich die Stadtpolizei Bern einmal mehr der Herausforderung und appelliert an die übrigen Verkehrsteilnehmenden, speziell vorsichtig zu sein. Die Polizei unterstützt die Kindergarten- und Schulkinder durch vermehrte Präsenz auf den Schulwegen. Im Rahmen des Polizeikonkordats Nordwestschweiz (PKNW) wird allen Schülerinnen und Schülern des ersten Schuljahres eine Baseball-Mütze abgegeben, welche auf eine originelle Art die gesamtschweizerische Kampagne mit Plakaten und Flyern ergänzt.<p> Die Erstklässler sollen aber auch selbst möglichst rasch das richtige Verhalten im Strassenverkehr erlernen. Stellvertretend für alle 1.-Klässler beteiligen sich am nächsten Mittwoch, 11. August 2004, drei ausgewählte erste Klassen der Schulhäuser Höhe, Pestalozzi und Laubegg an einem "Sternmarsch" auf den Bundesplatz. Unterstützt von den Verkehrsinstruktoren und Mitarbeitenden des Verkehrsdienstes der Stadtpolizei Bern lernen die Kinder die Gefahren auf dem Schulweg kennen. Schwerpunkt bildet dabei das richtige Verhalten im Bereich des Fussgängerstreifens und auf dem Trottoir. Aber auch weitere Themen wie Blickwinkel, Sichtbehinderungen, Fehlverhalten der übrigen Verkehrsteilnehmenden, Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel sind Bestandteil der "ersten" Verkehrsinstruktionslektion. Auf dem Bundesplatz werden die Schülerinnen und Schüler den Autofahrern Flyer abgeben und sie damit selbst zu Rücksicht und spezieller Vorsicht ermuntern.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile