Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. August 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 235

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Einbruchdiebstähle in Parkuhren gestanden

pid. Ende Juli wurde nach einem Einbruchdiebstahl in den Blumenladen des Bremgartenfriedhofs im Berner Hauptbahnhof ein 38-jähriger Schweizer mit Einbruchwerkzeug und Beute festgenommen. Bei der Befragung gab der Mann die Tat wie auch einen weiteren Einbruchdiebstahl zu. Die folgenden Ermittlungen zeigten, dass sich der Dieb auf Parkuhren spezialisiert hatte: Insgesamt konnten ihm schliesslich auf dem Gebiet der Stadt Bern 47 Einbruchdiebstähle resp. Versuche in Parkuhren nachgewiesen werden. Der Täter machte gesamthaft für ca. 15'000 Franken Beute und richtete einen Schaden von über 45'000 Franken an. Der drogenabhängige Mann finanzierte sich mit der Beute seinen Drogenkonsum.<br> Der geständige Dieb befindet sich in Untersuchungshaft.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile