Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. August 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 265

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: mit Messer verletzt

pid. In der Nacht von Donnerstag auf heute Freitag wurde ein 26-jähriger Mann an der Neubrückstrasse nach einem Streit von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt. Das Opfer erlitt Armverletzungen und musste von der Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Die Stadtpolizei Bern sucht Zeugen des Vorfalls.<br> Um 4 Uhr kam es vor dem "Dead End" nach einem Wortgefecht zwischen dem späteren Opfer und einem Unbekannten zu einer Rangelei, wobei der Unbekannte ein Messer zückte und seinen Widersacher am Arm verletzte. Der Täter flüchtete anschliessend zu Fuss Richtung Innenstadt.<br> Laut Opfer handelt es sich beim Unbekannten um einen ca. 30- bis 35-jährigen Mann; er ist ca. 1.80 Meter gross und von sportlicher Statur. Der Täter hat schwarze, kurze Haare, dunkle Augen und trug ebenfalls eine dunkle Kleidung. Das Opfer beschreibt ihn als "Arabertyp", der deutsch mit Akzent spricht.<br> Trotz Anwesenheit mehrerer Personen erhielt die Stadtpolizei keine brauchbaren Hinweise zu Tathergang und Täterschaft, weshalb sie sich mit dem Zeugenaufruf an die Oeffentlichkeit wendet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile