Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. September 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 287

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Mann mit Messer bedroht

pid. In der Nacht auf den vergangenen Sonntag, um 00.30 Uhr, wurde ein Mann in den Lauben der Amthausgasse von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Gleichzeitig hielten zwei weitere unbekannte Männer das Opfer fest und durchsuchten es nach Wertsachen. Es gelang ihnen, dem Opfer aus dem Portemonnaie das Notengeld zu stehlen. Die drei Täter flüchteten zu Fuss in Richtung Casinoplatz. Das Opfer wurde nicht verletzt.<p> Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:<br> 1. Unbekannter, ca. 20- bis 25-jähriger Mann, etwa 1.80 Meter gross, hat kurze dunkle Haare und ist von schlanker Statur. Er trug eine dunkle Jacke, dunkle Jeans und bedrohte das Opfer mit dem Messer.<p> 2. Unbekannter, ca. 20- bis 25-jähriger Mann, etwa 1.60 bis 1.70 Meter gross, hat schwarze, eher gekrauste Haare und ist von kräftiger Statur. Er trug ein lachsfarbenes Polo-Shirt und dunkle Jeans.<p> 2. Unbekannter, ca. 20- bis 25-jähriger Mann, etwa 1.70 bis 1.75 Meter gross, hat dunkle kurze Haare und ist von mittlerer Statur. Er trug dunkle Kleidung.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile