Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Oktober 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 301

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unaufmerksamkeit führt zu Unfall

pid. Heute Morgen kurz nach 6 Uhr geriet das Auto eines Lenkers, auf der Murtenstrasse Richtung Frauenkappelen fahrend, ins Stocken und blieb kurz nach einer Rechtskurve stehen. Der Lenker betätigte sofort die Warnanlage seines Fahrzeuges und behändigte sein Pannendreieck um dieses aufzustellen. Ein nachfolgender Autolenker bemerkte das auf der Fahrbahn stehende Auto noch rechtzeitig und konnte anhalten. Ein weiterer Autolenker realisierte die Situation zu spät und fuhr wuchtig auf das Heck des angehaltenen Autos auf. Dessen Heck wurde durch den heftigen Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschoben und streifte ein entgegenkommendes Auto. Eine Person klagte über Nackenschmerzen. Zwei Autos erlitten Totalschaden und mussten durch eine Abschleppfirma abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 37'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile