Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Oktober 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 307

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrsbeschränkungen wegen Kundgebung

pid. Am kommenden Samstag Nachmittag, 16. Oktober, findet auf dem Bundesplatz die nationale Kundgebung "NEIN zum Finanzausgleich, Verein 'Behinderte gegen die NFA' (Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgaben von Bund und Kantonen)" statt mit vorgängigen Umzügen durch die Innenstadt. Mehrere Parkräume und die beiden Strassenachsen vor dem Bundeshaus werden gesperrt. Es muss mit Behinderungen des privaten wie auch des öffentlichen Verkehrs gerechnet werden.<br> Die Kundgebungsteilnehmenden besammeln sich am frühen Nachmittag auf dem Helvetiaplatz (FussgängerInnen), dem Münsterplatz (RollstuhlfahrerInnen) und in der Neuengasse (Anreisende mit der SBB). Die Umzüge führen auf den Bundesplatz, wo zwischen 14 Uhr und 16 Uhr eine Platzkundgebung stattfindet.<p> Die folgenden Verkehrsmassnahmen sind zu beachten:<br> Ab 12 Uhr sind mit Halteverbot signalisiert die Jungfraustrasse, ab Thunplatz, sowie die Marienstrasse; Amthaus- und Kochergasse; der Helvetiaplatz, Seite Alpines Museum; die Münstergasse, zwischen Kreuzgasse und Hotelgasse; der Parkraum Klösterlistutz; der Aargauerstalden sowie die Helvetiastrasse, zwischen Thunstrasse und Kirchenfeldstrasse.<br> Die beiden Achsen Bundesgasse - Kochergasse sowie Amthausgasse - Kochergasse bleiben ab 12 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Die betroffenen Linien von Bernmobil werden lokal umgeleitet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile