Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Oktober 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 313

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Parkierte Fahrzeuge beschädigt

pid. Die Stadtpolizei Bern musste am Wochenende an zwei Unfälle ausrücken, bei denen je vier parkierte Autos beschädigt wurden. Einer der Unfallverursacher ist flüchtig. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand, es entstand jedoch ein Schaden von über 40'000 Franken.<p> Am Samstag, um ca. 05.30 Uhr, fuhr ein unbekannter Automobilist auf der Freiburgstrasse Stadt auswärts, als das Auto beim Steigerhubel mit einem parkierten Fahrzeug kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei weitere Autos zusammengestossen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verliess der Unfallfahrer den Unfallort. Sein Fahrzeug dürfte vorne rechts erheblich beschädigt sein.<p> Allfällige Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> In der Nacht von Samstag auf Sonntag verlor ein Autofahrer auf der Schützenmattstrasse die Herrschaft über sein Fahrzeug und beschädigte vier auf der Schützenmatte parkierte Autos. Auf der nassen Fahrbahn beschleunigte er sein Fahrzeug dermassen, dass es ins Schleudern geriet. Das Auto prallte gegen ein korrekt abgestelltes Fahrzeug, welches in ein anderes geschoben wurde. Das Auto des Unfallverursachers kollidierte mit einem Betonsockel, welcher gegen zwei weitere Autos kippte und diese beschädigte.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile