Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. November 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 336

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Tote Kaninchen im Tierpark der UPD

pid. Donnerstag auf Freitag der vergangenen Woche stellten Betreuer des öffentlich zugänglichen Tierparks der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) an der Bolligenstrasse insgesamt sieben tote Zwergkaninchen fest. Einzelne Tiere wurden im Tierspital untersucht, und es musste festgestellt werden, dass die Kaninchen keine Bissspuren aufwiesen. Darum geht die Polizei von einer absichtlichen Gewalteinwirkung aus, die zum Ziel hatte, die Tierchen zu töten. Am Montag Abend, um 21 Uhr, beobachtete ein Mitarbeiter der UPD drei Unbekannte im Bereich der Tiergehege. Weil der eine Unbekannte sich am Gehege zu schaffen machte, sprach er sie an, worauf die Männer Richtung Schermenwald das Weite suchten.<p> Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile