Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. November 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 357

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Trümmer und Autoteile auf 130 Meter verstreut

pid. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch führte ein Unfall auf der Waldmannstrasse zu einem Sachschaden von knapp 50'000 Franken. Ein alkoholisierter und unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer fuhr mit stark übersetzter Geschwindigkeit auf der Waldmannstrasse auswärts, als er in der ersten Linkskurve über den Randstein hinaus geriet und nach 40 Metern die Bushaltestelle "Blumenfeld" mit Ausnahme des Billetautomaten völlig demolierte. Danach geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte nach weiteren 65 Metern gegen den Inselpfosten des Fussgängerstreifens. Das Auto kam erst nach weiteren 20 Metern zum Stillstand.<br> Der Unfallverursacher, ein 25-jähriger Tunesier, blieb unverletzt. Obschon Zeugen vorhanden waren, behauptete er, das Fahrzeug nicht gefahren zu sein. Einen gültigen Führerausweis besitzt er nicht, der Lernfahrausweis war ihm bereits im vergangenen Jahr entzogen worden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile