Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Dezember 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 363

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall auf Shell-Tankstelle

pid. Am Donnerstag Abend überfielen zwei mit Sturmmützen maskierte Unbekannte die Shell-Tankstelle an der Winkelriedstrasse in Bern. Die alleine anwesende Verkäuferin wurde nicht verletzt. Die Täterschaft flüchtete mit mehreren hundert Franken Beute unerkannt. Um 20.50 Uhr stürmten die beiden Täter in den Tankstellen-Shop. Einer der beiden war mit einem Holzknüppel bewaffnet. Die Täter forderten die Verkäuferin in gebrochenem Deutsch auf, ihnen Geld zu geben. Die beiden Unbekannten konnten Bargeld, Tabakwaren und Vignetten erbeuten und flüchteten anschliessend in Richtung benachbartem Parkplatz.<p> Die Verkäuferin beschreibt die beiden Täter wie folgt:<p> 1. Unbekannter: ca. 1.80 Meter gross, ca. 30 Jahre alt, mollige Statur und hellhäutig. Er sprach gebrochen Deutsch, trug eine beige Lederjacke mit weissem Fellkragen und eine dunkle Hose. <p> 2. Unbekannter: ca. 1.75 bis 1.80 Meter gross, ca. 30 Jahre alt, schlank und hell-häutig. Er trug ebenfalls eine beige Lederjacke mit weissem Fellkragen und eine dunkle Hose.<p> Beide Täter waren mit schwarzen Sturmmützen maskiert.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen. <p> Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile