Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Dezember 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 373

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Tötungsdelikt Könizbergwald: Tatverdächtige in Haft

pid. Die umfangreichen Ermittlungen zum Tod des letzten Mittwoch im Könizbergwald aufgefundenen Mannes haben zur Festnahme von zwei weiteren Männern geführt. Sie werden dringend verdächtigt, an der Tötung des 35-jährigen Türken beteiligt gewesen zu sein. Einer der beiden ist teilweise geständig. Wie weit der andere festgenommene Mann mit dem Tötungsdelikt in Verbindung gebracht werden kann, ist zur Zeit noch nicht vollständig geklärt und Gegenstand weiterer Untersuchungen.

Aufgrund von Aussagen der Verhafteten konnte die mutmassliche Tatwaffe aufgefunden und sichergestellt werden. Sie wird zur Zeit durch Spezialisten des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Bern untersucht.

Von den beiden Männern, welche die Stadtpolizei Ende letzter Woche festgenommen hatte, konnte einer auf freien Fuss gesetzt werden. Die bisherigen Ermittlungen haben den Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet. Der andere Mann ist nach wie vor in Haft.

Das Motiv und der Tathergang sind zur Zeit noch ungeklärt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile