Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Januar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 10

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Grosser Sachschaden bei Selbstunfall in Tiefgarage

pid. Als ein 73-jähriger Mann gestern Donnerstag sein Auto aus der Tiefgarage der Migros an der Wankdorffeldstrasse 90 fahren wollte passierte es:

Nachdem der Autofahrer den Gangwahlhebel des Automatikgetriebes auf „R“ (rückwärts) gestellt hatte, rutschte er ungewollt vom Brems- aufs Gaspedal. Dadurch schoss das Auto rückwärts aus dem Parkfeld und knallte mit dem Heck in die Gebäudemauer. Durch den wuchtigen Aufprall durchbrach das Auto die Mauer. Dem Missgeschick nicht genug, schaltete der Autofahrer vor lauter Schreck den Gangwahlhebel auf „Drive“ (vorwärts) und gab erneut Vollgas. Diesmal schoss der Wagen vorwärts auf das Parkfeld und touchierte ein auf der linken Seite parkiertes Auto und beschädigte dessen rechte Fahrzeugseite. Sein Auto kam erst zum Stillstand, nachdem es frontal in ein weiteres Fahrzeug prallte, dieses aus dem Parkfeld drückte, während der Autofahrer nach links lenkte und nochmals stirnseitig in die Gebäudemauer raste und auch diese durchbrach. Der Lenker blieb dabei unverletzt. Das Verursacherauto erlitt Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 50'000 Franken. 

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile