Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Januar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 11

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Geschwindigkeitskontrollen – Autofahrer ergriff die Flucht

pid. In der laufenden Woche führte die Stadtpolizei Bern auf dem Gemeindegebiet Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt passierten 1’496 Fahrzeuge die Kontrollstellen. Es wurden 381 Widerhandlungen festgestellt, die mit 376 Ordnungsbussen und 5 Anzeigen geahndet wurden.

Bei einer Kontrolle mit dem Laser-Messgerät an der Buchserstrasse wurden 32 Widerhandlungen mit 6 Anzeigen und 26 Ordnungsbussen bestraft. Ein Autofahrer, der zu schnell unterwegs war, wollte sich der Kontrolle entziehen – statt der Aufforderung zum Anhalten Folge zu leisten, beschleunigte er seine Fahrt. Ein Polizist konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Der Autofahrer verursachte auf seiner Flucht eine Streifkollision mit einem anderen Fahrzeug und einer Baustellensignalisation, durchquerte anschliessend das Paul Klee Zentrum und durchbrach dort ein Tor. Der 36-jährige, aus Nigeria stammende Mann, konnte in der Folge ermittelt und durch die Kantonspolizei Bern an seinem Wohnort festgenommen werden. Die Abklärungen ergaben, dass er unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Führerausweis das Auto gelenkt hatte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 13'000 Franken. 

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile