Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Januar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 16

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Tanzparade gegen das WEF bewilligt

pid. Nach einem weiteren Gespräch mit den Organisatoren der „Tanzparade gegen das WEF“ erteilte die Stadtpolizei Bern heute Donnerstag Abend die Bewilligung für die Durchführung des Anlasses. Die Veranstaltung vom kommenden Samstag findet zwischen 12.00 Uhr und 19.00 Uhr statt. Der Umzug startet um 13.00 Uhr am Aargauerstalden und führt über folgende Route: Klösterlistutz, Untertorbrücke, durch Matte und Marzili, mit Ankunft auf dem Gaswerkareal um 16.00 Uhr. Unterwegs sind zwei längere Halte auf dem Mühlenplatz und im Raum Dalmazikreisel vorgesehen.

Folgende Verkehrsbeschränkungen sind erforderlich:

Der Mühlenplatz ist zwischen 12.00 Uhr und ca. 15.00 Uhr mit Halteverbot belegt. Die Durchfahrt durch das Mattequartier, die Aarstrasse, Marzilistrasse und Sandrainstrasse – bis Höhe Gaswerkareal - ist zwischen ca. 12.30 Uhr und 16.00 Uhr nicht möglich. Der Verkehr wird lokal umgeleitet.

Für Anwohnende des Mattequartiers wird die Zu- und Wegfahrt durch Mitarbeitende des Verkehrsdienstes der Stadtpolizei Bern geregelt. Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile