Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Januar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 27

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Kinder belästigt

pid. Nachdem bereits anfangs Jahr ein Fall bekannt wurde, wonach im Holenacker ein Unbekannter einem Kind im Lift aufgelauert hatte, wiederholte sich ein ähnlicher Vorfall am vergangenen Montag im Bethlehemacker: Ein 7-jähriges Mädchen betrat an der Kasparstrasse 15 kurz nach Mittag den Lift in der Eingangshalle. Noch bevor sich die Lifttüre schloss, trat ein Unbekannter ebenfalls ein. Während das Kind aufwärts fahren wollte, betätigte der Unbekannte einen Knopf, um in den Keller zu gelangen. Der Lift fuhr aber zuerst aufwärts, so dass das Mädchen aussteigen konnte. Nun versuchte der Unbekannte, das Kind zurückzuhalten, was misslang. Der Täter fuhr mit dem Lift hinunter und entfernte sich unerkannt.

Einem 12-jährigen Mädchen erging es an der Holenackerstrasse 37 am Nachmittag des 2. Januars ähnlich: Ein Unbekannter hatte versucht, das Mädchen in das zweite Untergeschoss zu locken und es aus dem Lift zu zerren. Das Mädchen konnte jedoch entkommen.

Aufgrund der Signalemente geht die Polizei vom selben Täter aus. Der Berner Dialekt sprechende, ca. 25-jährige Unbekannte ist etwa 1.75 Meter gross und von hagerer Statur.  Er hat magere Gesichtszüge und eine volle Unterlippe. Er trägt Rastalocken, die im Nacken zu einem kleinen Rossschwanz zusammengebunden sind. Anfang Jahr trug er eine beige Jacke mit schwarzen Querstreifen über der Brust, dunkle Hosen und hatte einen schwarzen Sturzhelm am Arm.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile