Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Februar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 54

Zwei Unfälle auf vereister Halenstrasse

pid. Am Samstag Abend kam es auf der Halenstrasse innerhalb von 10 Minuten an praktisch gleicher Stelle zu zwei Verkehrsunfällen. Die vereiste Strasse musste in der Folge während einer Stunde gesperrt und konnte erst nach dem Salzen wieder geöffnet werden.

Kurz vor 20 Uhr musste ein Autofahrer wegen eines Wildtieres bremsen. Das Auto geriet ins Schleudern, kam von der Strasse ab und rutschte das steile Waldbord hinunter. Die Feuerwehr musste das Auto erst sichern, bevor sie es mit einem Kran bergen konnte.

Nur Minuten später wollte ein weiterer Autofahrer wegen des Unfallfahrzeuges bremsen, geriet aber auf der vereisten und mit Schnee bedeckten Fahrbahn ebenfalls ins Schleudern. Die Räder berührten den Randstein, worauf das Fahrzeug auf die Seite kippte und so zum Stillstand kam.  

Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10'000 Franken.

Polizeikommando der Stadt Bern

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG imageDie Unfallstelle im Bild 25.10.2015 777.2 KB
Datei JPEG imageDie Unfallstelle im Bild 25.10.2015 870.1 KB

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile