Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Februar 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 5

Steigerhubel

Bunkerbrand in der Kehrichtverbrennungsanlage

bfb. Ein Bunkerbrand in der Kehrichtverbrennungsanlage im Steigerhubel verur-sachte am Dienstagvormittag eine starke Rauchentwicklung. Verletzt wurde nie-mand. Es entstand kein Schaden.

Am Dienstagvormittag, kurz nach 09.15 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr eine Meldung über eine starke Rauchentwicklung in der Kehrichtverbrennungsanlage am Warmbächliweg.

Bei Ankunft der mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Autodrehleiter sowie einem Atemschutzfahrzeug und achtzehn Mann ausgerückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr waren der Kerichtbunker und ein Treppenhaus bereits stark verraucht. Drei Atemschutztrupps konnten den hartnäckigen Brand mit einer Wärmebildkamera  in einem Kehrichtbunker lokalisieren und nach gut einer Stunde mit drei Angriffsleitungen ablöschen. Zur Rauchentfernung mussten mehrere Hochleistungslüfter eingesetzt werden. Verletzt wurde niemand.

Am Gebäude und dessen Einrichtungen entstand kein Schaden.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile