Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. März 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 60

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Mit 91 km/h über den Aargauerstalden

pid. Bei Radar-Geschwindigkeitskontrollen im Verlaufe der letzten Woche wurden insgesamt 1932 Fahrzeuge gemessen, 180 von ihnen waren zu schnell unterwegs. 171 Übertretungen wurden mit Ordnungsbussen geahndet, 9 der fehlbaren Lenker wurden angezeigt. Anlässlich von Laserkontrollen wurden 17 Übertretungen gebüsst.

Einem Autofahrer, der den Aargauerstalden statt mit den erlaubten 50 km/h mit 91 km/h befuhr, wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Ausserdem überprüfte die Polizei gestern Donnerstag Abend 7 Fahrzeuge und deren Insassen, von denen sie ausgehen konnte, dass sie ihr Fahrzeug unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss führten. Die Polizei ahndete 5 Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrs- und Betäubungs­mittelgesetz. 3 Personen wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen, sie hatten ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss gelenkt. Zudem konnten kleinere Mengen harter und weicher Drogen sichergestellt werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile