Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. März 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 10

Burgfeld

Zimmerbrand fordert zwei verletzte Personen

bfb. Bei einem Zimmerbrand in einem Reiheneinfamilienhaus im Burgfeldquartier sind an frühen Donnerstagmorgen zwei Personen durch Rauchgase verletzt worden. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung; die Schadenhöhe wird nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Franken beziffert.

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 03.30 Uhr über einen Brand in einem Reiheneinfamilienhaus an der Mittelholzerstrasse 72 informiert. 

Die mit einem Löschzug und 15 Mann ausgerückte Berufsfeuerwehr ortete das Feuer im Wohnzimmer der genannten Liegenschaft und konnte den Brand mit einem Kleinlöschgerät rasch löschen.

Die beiden Wohnungsinhaberinnen wurden durch Rauchgase verletzt und mussten durch die Sanitätspolizei in Spitalpflege gebracht werden.

An der Wohnung und deren Einrichtungen entstand Schaden, der nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Franken beziffert wird.

Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht bekannt und wird durch die Polizei abgeklärt.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile