Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. April 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 88

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

YB : FC Basel; prekäre Parkplatzsituation und strikte Eintrittskontrollen

pid. Am kommenden Sonntag, 10. April, findet im Berner Neufeldstadion das Fussballmeisterschaftsspiel BSC Young Boys gegen den FC Basel statt. Für den Match mit Spielbeginn um 16.15 Uhr rechnet die Stadtpolizei Bern mit einem vollen Stadion und dem entsprechenden Verkehrsaufkommen. Weil rund um das Neufeldstadion nur ein sehr beschränkter Parkraum zur Verfügung steht und verschiedenste Strassenzüge mit Baustellen belegt sind, empfiehlt die Stadtpolizei Bern den Matchbesuchenden eine frühzeitige Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Den übrigen Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, das Neufeldquartier zu umfahren. Die Bremgartenstrasse, Fahrtrichtung Länggassstrasse, wird bereits ab der Forsthauskreuzung für den öffentlichen Verkehr gesperrt sein.

Ferner machen die Spielveranstalter und die Stadtpolizei Bern die Zuschauerinnen und Zuschauer einmal mehr auf die strikten Eintrittskontrollen anlässlich der Fussballspiele im Neufeld aufmerksam: Aus Sicherheitsgründen werden alle Matchbesuchenden durchsucht. Flaschen, Fahnenstangen, Büchsen (inklusive Treibgasbehälter für Hörner) Feuerwerk und weitere Gegenstände, die als Schlaginstrumente, Waffen und Wurfkörper eingesetzt werden könnten, werden ihnen abgenommen und erst nach dem Spiel wieder ausgehändigt. Im Weiteren dürfen keine alkoholischen Getränke mit ins Stadion genommen werden. Zudem wird Personen, die keine Gewähr bieten, sich anständig zu verhalten, der Zutritt zum Stadion verweigert.

Für mit dem Zug reisende Basler Fans stellt Bern Mobil an der Schanzenstrasse Busse zur Verfügung, welche die Matchbesuchenden direkt zum Stadion und nach dem Spiel auch wieder zum Bahnhof zurück fahren.

Sicherheits- und verkehrspolizeiliche Anweisungen sind strikte zu befolgen.

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile