Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. April 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 96

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Ermittlungsverfahren abgeschlossen

pid. Das Ermittlungsverfahren gegen einen 42-jährigen Schweizer, der Anfangs Februar in Verdacht geriet eine illegale Hanf-Indooranlage betrieben und mit Betäubungsmittel gehandelt zu haben (Medienmitteilung 33), ist abgeschlossen. Insgesamt 1221 Hanfpflanzen, 14 Mutterpflanzen, 312 Stecklinge und mehrere Kilo Blüten mit einem Marktwert von mehreren hunderttausend Franken konnten damals sichergestellt werden. Der Mann ist geständig, 50 bis 60 Kilogramm Marihuanablüten verkauft und damit einen Umsatz von ca. 250'000 Franken erzielt zu haben. Im Zuge der Ermittlungen konnten gegen 70'000 Franken sichergestellt werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile